Outdoor Shooting – Haustierfotografie, Wildlifefotografie ,Werbefotografie bis Motorsportfotografie:

 „Fotoshooting nur mit Tageslicht“
„Eine Fotografie ist nur ein Ausschnitt der Realität.Ich sorge dafür, dass es ein schöner ist.“

Motocross Photography:

Die Ausrüstung:
Grundsätzlich kann man Motocross (wie fast jede anderen Sportart auch) mit jeder Ausrüstung fotografieren. Alles, was man braucht, ist eine Kamera und ein dazu passendes Objektiv. Empfehlenswert ist es aber, eine DSLR zu verwenden, die einen zuverlässigen und schnellen Autofokus besitzt. Eine schnelle Bildfolge ist sicherlich auch vorteilhaft – ein Verständnis von Motocross kompensiert aber blindes Dauerfeuer. Wer regelmäßig Motocross fotografieren möchte, sollte außerdem in Ausrüstung investieren, die spritzwassergeschützt und staubdicht ist, denn entweder ist es schlammig oder es staubt ganz gewaltig!
Das setzt nicht nur den Objektiven zu (Zoomobjektive saugen beim Zoomen den Staub ein!) – auch der Sensor und die Displays der Kamera haben damit zu kämpfen.
Welche Objektive man verwendet, hängt ganz vom eigenen Geschmack ab.
Ein 70-200mm Zoomobjektiv ist nicht nur beim Motocross, sondern in der gesamten Sportfotografie eine sehr gute Ausgangsbasis. Mit diesem Objektiv ist man sehr flexibel und kann tolle Motocross-Fotos schießen. Möchte man die Fahrer samt Motorräder besser freistellen oder größere Distanzen überbrücken, muss man ein Superteleobjektiv verwenden. Viele professionelle Fotografen nehmen beim Motocross Brennweiten zwischen 300 und 600mm. Ich persönlich finde 400mm am Vollformat ideal.
Mit Weitwinkel- oder Fisheye-Objektiven kann man kreative und außergewöhnliche Motocross-Fotos schießen.
Deshalb bietet es sich an, mit zwei Kameras und verschiedenen Objektiven zu fotografieren.
So kann man an jedem Streckenabschnitt fotografieren und hat am Ende ein breites Spektrum an Perspektiven und Szenen auf der Speicherkarte.Kamera-Einstellungen:
Grundsätzlich hat man in der Sportfotografie immer die Möglichkeit entweder das Motiv einzufrieren oder die Dynamik der Bewegung einzufangen. Bei ersterem setzt man auf eine kurze, bei letzterem auf eine relativ lange Verschlusszeit.
Unabhängig davon, für welche Methode man sich beim Motocross fotografieren entscheidet, sollte die maximale Serienbildgeschwindigkeit aktiviert sein und der Autofokus sollte so eingestellt sein, dass er das fokussierte Motiv verfolgt (Nikon: AF-C).
Das Einfrieren von Fahrer und Motorrad ist relativ einfach. Man muss den Fahrer eigentlich nur fokussieren und auf den Aulöser drücken. Je kürzer man die Verschlusszeit wählt, desto sicherer friert man das Motiv ein. Mitzieher funktionieren etwas anders. Man fokussiert den Fahrer, bewegt die Kamera mit der Bewegung des Fahrers und drückt währenddessen auf den Aulöser. Damit eine gewisse Dynamik entsteht und die Szene nicht einfach eingefroren wird, braucht es allerdings lange Verschlusszeiten. Beim Motocross sind Mitzieher etwas schwieriger als bei anderen Motorsportarten, weil die Motorräder auf holpriger Strecke sich nicht nur horizontal, sondern auch vertikal bewegen. Ein entfesselter Blitz kann in diesem Fall den Ausschuss reduzieren, weil er zusätzlich zum Einfrieren beiträgt.Grundsetting zum Einfrieren: Verschlusszeit 1/1000, Blende 4, ISO so niedrig wie möglichGrundsetting für Mitzieher: Verschlusszeit 1/80s, Blende 10, ISO so niedrig wie möglich
Obwohl meine Objektive eine Blende von 2,8 ermöglichen, fotografiere ich Motocross meist mit Blende 4, damit nicht nur der Fahrer, sondern auch das Motorrad komplett scharf ist. Bei Blende 2,8 wäre die Nummerntafel scharf, der Frontfender jedoch bereits unscharf. Möchte man Überholmanöver oder einen spannenden Zweikampf einfangen, sollte man sogar noch weiter abblenden, damit beide Fahrer in der Schärfebene liegen. Bei Mitziehern wähle ich oft eine Blende zwischen 8 und 16, um bei langen Verschlusszeiten eine Überbelichtung zu vermeiden.
Das richtige Motiv:
Beim Start steuert ein Rudel Motocross-Fahrer gemeinsam kompromisslos auf eine Kurve zu, in Sprüngen legen diese Fahrer dann für den Style das Motorrad quer und in den Kurven sprüht der Sand durch die Luft. Motocross bietet ganz verschiedene Möglichkeiten, um tolle Fotos zu schießen.
Deshalb ist es wichtig, dass man flexibel ist und eine Mischung von Detailaufnahmen der Fahrer und der gesamten Szenerie fotografiert.
Ich bewege mich während eines Rennens mindestens einmal um die ganze Strecke, um mich an verschiedenen Streckenabschnitten zu positionieren. Dabei nutze ich sowohl niedrige als auch erhöhte Positionen und fotografiere von der Seite (meist in Kurven) und die frontal auf mich zufahrenden Fahrer (meist auf der Geraden oder bei Sprüngen). Motocross ist für mich außerdem ein Sport, bei dem ich kreative und unkonventionelle Perspektiven wählen kann. Deshalb verwende ich hier auch gerne das Fisheye-Objektiv.
Risiko für den Fotografen:
Motocross ist ein toller, aber auch ein gefährlicher Sport. Das betrifft nicht nur die Fahrer, sondern auch die Fotografen und deren Ausrüstung. Man sollte sich unbedingt in den für Fotografen ausgewiesenen Zonen bewegen und nicht zu nah an die Motorräder kommen, um nicht in Unfälle verwickelt zu werden oder sie gar zu verursachen. Auch die Ausrüstung sollte man vor fliegenden Steinen oder Lehmbrocken in Sicherheit bringen. Schließlich sollte man auch die Strecke nicht unterschätzen: Sobald es regnet oder stark bewässert wurde, kann die Strecke extrem rutschig werden.

Fotoshootinglocation-& FirmenEvent-Waldhochzeiten:Event Locations in St. Margarethen an der Raab für Werbezwecke und Fotoshootinglocation-&FirmenEvent-Waldhochzeiten oder zur Scheidungsparty Buchbar!Die Vorbereitungsphase:
Bevor es losgeht, sollte natürlich eine gründliche Planung des Outdoor-Fotoshootings stattfinden.Im Voraus habe ich als Fotograf sicherlich vom Auftraggeber ein umfassendes Briefing erhalten oder haben sich selbst zu den geplanten Aufnahmen ausgiebig Gedanken gemacht.Zur Vorbereitung ist es sinnvoll, sich einzelne mögliche Einstellungen vorab grob aufzuzeichnen bei der Location .Welche Perspektiven sind gewünscht? Was für Kompositionsmöglichkeiten bieten sich in der Location von Gerald Hinteregger an?Catering ist auch zubuchbar wenn es gewünscht ist für das Werbefotoshootings -Firmenevent-oder der Waldhochzeit!Zu ihrer Veranstaltung oder für das Fotoshoting ist für uns etwas ganz Besonderes – und das soll auch die Präsentation der Speisen etc … und in den Köstlichkeiten widerspiegeln.Für Fragen, Wünsche und Anregungen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.Ein persönliches Gespräch zur Abklärung Ihrer individuellen Wünsche sowie eine Vorab-Begehung des Veranstaltungsortes sind ein Garant für ein erfolgreiches Gelingen. Bei Bedarf kümmern wir uns auch gerne um die Beschaffung Ihres Festzeltes, Hussen, Tische und Sessel. Weiters organisieren wir Getränke, einen Event-Hochzeitsplaner oder ich als ihr Fotograf sowie eine Eventdekoration.

Food-Fotografie für Hotellerie und Gastronomie- & Streetfoodfotografie:Dokumentieren Sie Ihr Angebot mit geschmackvollen Fotos und zeigen Sie der Welt Ihr Kochhandwerk!
Ihre Produkte, Ihr Handwerk, Ihr Ambiente und Ihre Mitarbeiter fotografiert in kreativen Bildern die auffallen und Ihr Marketing noch erfolgreicher machen.Im vielfältigen kulinarischen Angebot müssen Sie mit Ihren Speisen und Getränken auffallen. Eine Website mit einer Speisekarte und Ansichten des Gastraumes reichen alleine nicht aus um neue neue Kunden zu gewinnen. Ihre hochwertige Internetpräsenz benötigt eben auch hochwertige Bildern. Mit professionellen Fotos zeigen Sie appetitliche Bilder Ihres kulinarischen Angebotes und begeistern den Betrachter für Ihre Speisen.In der Lebensmittel Fotografie arbeite ich immer mobil, die Speisen werden direkt bei Ihnen vor Ort fotografiert. Ich benötige nicht mehr als einen Tisch und entsprechendes Accessoire (Gläser, Besteck, Servietten etc.)In einem persönlichen Vorgespräch legen wir den Umfang der Arbeiten fest. Damit unsere Zusammenarbeit vertrauensvoll beginnt biete ich meinen Kunden die Abrechnung über abgenommene Bilder.
Sie erwerben dann wirklich nur die Bilder die Ihnen wirklich gefallen und den höchsten Nutzen für Ihr Marketing versprechen. Dazu wählen Sie aus dem gesamten Bildern des Fototermins nur die Bilder aus, die Sie gerne verwenden möchten.Für Ihre Investition erhalten Sie hochwertige Fotos als digitale Dateien. Je nach gewünschter Verwendung werden die Bilder den jeweiligen Anforderungen angepasst. Die Bilder werden insbesondere für Web und Druck optimiert.
Von mir bekommen Sie ansprechende Bilder für Ihre Website, Karte oder Prospekt. Meine Art von Food Fotografie garantiert Ihnen großartige Fotos Ihrer Speisen die ohne großen Aufwand in Ihrer Lokalität produziert werden. Food Styling und Lichtaufbau werden von mir professionell für jedes Gericht entwickelt. Sie bekommen genau die richtigen Bilder für Ihre Speisekarte, Hausprospekt und Website!
Für Ihre Investition erhalten Sie hochwertige Fotos als digitale Dateien. Je nach gewünschter Verwendung werden die Bilder den jeweiligen Anforderungen angepasst. Die Bilder werden insbesondere für Web und Druck optimiert.Werbefotografie:

Jetzt neu bei Joe Rabl Photography Fotos für Werbezwecke !
Als Werbefotograf benötigt man nicht nur Erfahrung und Know-How was Foto- und Lichttechnik betrifft, sondern vor allem auch Kreativität.
Perfekt inszenierte Werbefotos entstehen durch eine Konzeptidee.

Das Werbefoto soll die Aussage der Werbekampagne transportieren und die Kernaussage vermitteln.Werbefotos sollen zum Konsum anregen und die Produkte und Dienstleistungen des Kunden für die gewünschte Zielgruppe attraktiv machen.
Mit einem durchdachten Fotokonzept kann dieAussage der Werbekampagne klar und verständlich an die gewünschte Zielgruppe transportiert werden.

Als Werbefotograf erarbeite ich das Konzept entweder eigenständig oder mit dem Kunden gemeinsam. In der Werbefotografie geht es vor allem auch darum einzigartige und verblüffende Bildwirkungen zu erzielen.
Werbefotos müssen dem Betrachter sofort ins Auge stechen, Aufmerksamkeit erregen, Interesse an einem Produkt oder einer Dienstleistung wecken, eine Kaufabsicht auslösen oder auch zum Nachdecken anregen.
Mit speziellen Aufnahmetechniken und Bildbearbeitungsmöglichkeiten können Fotos durch außergewöhnliche Bildstile und unverwechselbare Fotolooks in aufmerksamkeitsstarke Werbefotos verwandelt werden. So wird mit einem eindrucksvollen Werbefoto die Werbebotschaft an den Konsumenten gebracht.

Landschaftsfotografie:
Damit Sie an Ihrem Bild wirklich Freude haben, müssen Sie etwas Zeit investieren. Mit ein paar Tricks und Tipps werden Sie garantiert wirkungsvollere, fantastische Landschaftsaufnahmen machen können.Kameraeinstellungen bei Landschaftsfotografien
Schon in diesem Punkt trennt sich der Spreu vom Weizen. Ich zeige Ihnen, mit welchen Einstellungen Ihre Bilder qualitativ besser werden:
Stellen Sie den ISO-Wert (die Sensorempfindlichkeit) bei der Landschaftsfotografie auf eine möglichst niedrige Stufe. Am besten die niedrigste. Die Farben werden viel intensiver, die Schärfe knackig.
Wenn Sie mit einer Kompaktkamera fotografieren oder die Einstellungen nicht selber vornehmen möchten, wählen Sie das Motivprogramm Landschaften. Die Kamera nimmt die nötigen Einstellungen automatisch vor. Bei Schnee oder am Strand wählen Sie das Programm Strand / Schnee.
Empfehlung: Fotografieren Sie im RAW-Format (digitales Negativ).
Die Bilddaten werden von der Kamera nicht verrechnet und komprimiert, weshalb Sie mit dem RAW-Konverter (zum Beispiel Photoshop Lightroom, kameraeigene Entwickler) verlustfrei diverse Korrekturen vornehmen können. Probieren Sie es einmal aus. Sie werden begeistert sein!
Stellen Sie den Weissabgleich bei Sonnenschein und bei bewölktem Himmel manuell auf die entsprechende Einstellung. Alternativ: Weissabgleich auf Automatik. Wenn Sie im RAW-Format fotografieren, können Sie diese Einstellung am PC nach Wunsch vornehmen.
Objektive erreichen ihre beste Abbildungsleistung im Sweet Spot, welcher meist im Bereich von Blende f/5.6 bis f/11 liegt.
Testen Sie Ihre Objektive mit einem Testbild:
So wissen Sie, welche Blende die grösste Abbildungsqualität liefert.

Auf jeden Fall sollten Sie um zwei Stufen abblenden. Grösste Objektivblende: f/2.8. Zweifach abblenden auf f/4 und f/5.6.Die Blende ganz schliessen (zum Beispiel f/32) macht wenig Sinn.

Die Beugungsunschärfe nimmt zu. Testen Sie das mit Ihren Objektiven aus. Je nach Qualität und Bauart macht es beinahe nichts aus – oder eine deutliche Unschärfe ist zu erkennen.Stellen Sie – wenn das möglich ist – manuell scharf. Wenn Sie bei der Landschaftsfotografie von Vorder- bis Hintergrund scharf haben möchten, wählen Sie eine kleine Blende (f/11, f/16) und fokussieren auf die hyperfokale Distanz. Tönt kompliziert – ist aber einfach.
Wenn Sie mit dem Stativ fotografieren und längere Verschlusszeiten als 1/60s benötigen, so schalten Sie die Spiegelvorauslösung ein.Das Foto wird dann verzögert aufgenommen und die minimen Vibrationen sind ausgeklungen.
Wenn Sie Landschaften in der Nacht oder mit langen Verschlusszeiten aufnehmen wollen, finden Sie unter Langezeitbelichtungen nützliche Zusatztipps.Bei Aufnahmen mit hellen Motiven (Schneelandschaft, Strand, heller Sand) müssen Sie unter Umständen eine Belichtungskorrektur um + 1 bis 2 EV vornehmen. Überprüfen Sie die Ergebnisse am Display der Kamera.

Porträtfotografie:Die Seele der Porträtfotografie:
In einer schönen Erzählung von Woody Allen sagte er „er habe in der Metaphysik-Prüfung geschummelt – er habe nämlich dem Nachbarn in die Seele geschaut“.Das sagt viel. Und eigentlich ist dies der zentrale Satz für mich bei der Porträtfotografie.
Es geht meiner Meinung nicht darum, jemanden einfach abzulichten (man könnte auch knipsen sagen), sondern ein Foto von jemandem zu machen, das nach Möglichkeit ihn und seine wirkliche Person zeigt – die individuelle Persönlichkeit.
Und zwar nicht in der Form, die ich bei einem Baugutachter erlebt hatte.
Er beklagte sich, dass seine Fotos nicht ankommen.Nachdem ich seine Fotos sah, war es auch klar.
Er fotografierte Menschen wie Gebäude zur Dokumentation der Bauschäden.
Die Fotos waren technische brillant und es blieb auch absolut kein Makel versteckt.Natürlich ist das gerade angeschnittene Thema das schwierigste in der Porträtfotografie – aber bevor wir dazu kommen, noch vorneweg Technik und Grundlagen.

Haustierfotografie, Wildlifefotografie:
„Ich freue mich auch über Anfragen von Züchtern, Zoo, Tierheime, Wildtierpark, Wildlife, Fotosafari,Natur, Tierpark oder für Eventfotografie und Nationalparks“Ein Tierfoto ist mehr als ein einfaches Abbild des wahren Tieres. Jedes Bild zeigt die Gefühlslagen im Augenblick des Fotos. Ich biete euch einen Rundum-Service im Bereich ausdrucksvolle Haustierfotografie, Wildlifefotografie und Werbefotografie.Egal ob im Wald, auf einer Wiese oder im eigenen Garten, bei einem Outdoor Shooting sind die Möglichkeiten für Tierfotografie nahezu unbegrenzt.

Zusätzlich sollten folgende Punkte beachtet werden:
Da ich mit lebenden Tieren arbeite die einen individuellen Charakter besitzen, ist es wichtig, dass die Hauptdarsteller sich langsam an den Fotografen und seiner Kamera gewöhnen.Die Aufnahmen sollten am besten in der gewohnten Umgebung des Tieres entstehen oder in der freien Natur wo sich jedes Tier zuhause fühlt.Das Lieblingsspielzeug und seine Lieblingsbelohnung sollten beim Shooting nicht fehlen.
Der persönliche Bezug zum Tierhalter ist meist so stark, dass die schönsten Bilder erst dann entstehen können, wenn das Herrchen bei den Aufnahmen aktiv mitwirkt.Nur das Tier bestimmt das Tempo in dem die Bilderserien abgelichtet werden können. Das Shooting soll ohne jeden Zeitdruck ablaufen. Es entstehen auch keine Mehrkosten, wenn das Shooting länger als geplant dauert.
Termine rechtzeitig absprechen, am besten gleich mehrere Termine ausmachen, da das Shooting wetterbedingt ausfallen kann.Nicht jedes Licht ist gut geeignet. Das gilt besonders für die Mittagssonne im Sommer. Die Shootings finden daher in der Regel vormittags oder nachmittags bzw. am frühen Abend statt. Im Winter können die Shootings ganztags stattfinden, sofern das Wetter geeignet ist.
Es empfiehlt sich, das Tier vor dem Shooting hübsch zu machen.
Bei Hunden sollten Gurte und Halsbänder entfernt werden. Gegen ein schönes Schmuckhalsband oder andere Accessoires ist nichts einzuwenden.

Steiermarks erster Scheidungsfotograf:
Hochzeitsknipser gibt es viele, Scheidungsfotografen nur einen aus St. Margarethen a. d. Raab in der Steiermark! Joe Rabl Photography hält auf Wunsch die letzte Szene einer Ehe fest.
„Ziel ist es, dass man sich trotz Scheidung in guter Erinnerung behält“Ende gut, Foto gut.
Ich bin der Ansicht, dass auf jedes Ende ein Neuanfang folgt. Und der sollte gefeiert werden! Das Ende einer Ehe ist zugleich die Chance auf ein neues Leben und einen Partner, der womöglich besser zu einem passt. Deshalb biete ich für frisch oder schon länger Getrennte Scheidungsfotografie an.
Lassen Sie in einem Shooting noch einmal all Ihre Gefühle raus: Trauer, Wut, Enttäuschung, Verlust, aber auch Hoffnung, Triumph und Erleichterung.
All das sind tiefe Emotionen, die Sie festhalten können und die Sie in guten wie in schlechten Zeiten daran erinnern, wie stark Sie sind!
Gönnen Sie sich doch noch einen letzten großen symbolischen Auftritt in Ihrem Hochzeitskleid.
Machen Sie Ihrem Herzen vor einer großartigen Kulisse Luft und werden Sie Teil einer heilsamen Inszenierung: Zerreißen Sie vor der Kamera Ihr Kleid oder übergießen Sie es mit Farbe. Vielleicht ist Ihnen auch danach, Ihrem Ex noch einmal zu zeigen, was er eigentlich verloren hat. Eventuell wollen Sie auch Ihre Trauer einfangen und in einem Foto konservieren, wo sie für immer bleiben soll. Meine Kompositionen der Scheidungsfotografie können Ihnen helfen, für immer Abschied zu nehmen und sich auf alle schönen Dinge und Abenteuer, die noch vor Ihnen liegen, zu freuen.
Interesse an einer Foto-Therapie und einem Neuanfang?
Kontaktieren Sie mich gerne für ein Vorgespräch, in dem wir Ihre Bedürfnisse und Wünsche für das Shooting analysieren. Diskretion hat dabei natürlich allergrößte Priorität!

Shootinghinweise:Haustierfotografie und Wildlifefotografie:

Zusätzlich sollten folgende Punkte beachtet werden:

Da ich mit lebenden Tieren arbeite die einen individuellen Charakter besitzen, ist es wichtig, dass die Hauptdarsteller sich langsam an den Fotografen und seiner Kamera gewöhnen.
Die Aufnahmen sollten am besten in der gewohnten Umgebung des Tieres entstehen oder in der freien Natur wo sich jedes Tier zuhause fühlt.
Das Lieblingsspielzeug und seine Lieblingsbelohnung sollten beim Shooting nicht fehlen.
Der persönliche Bezug zum Tierhalter ist meist so stark, dass die schönsten Bilder erst dann entstehen können, wenn das Herrchen bei den Aufnahmen aktiv mitwirkt.
Nur das Tier bestimmt das Tempo in dem die Bilderserien abgelichtet werden können. Das Shooting soll ohne jeden Zeitdruck ablaufen. Es entstehen auch keine Mehrkosten, wenn das Shooting länger als geplant dauert.

Termine rechtzeitig absprechen, am besten gleich mehrere Termine ausmachen, da das Shooting wetterbedingt ausfallen kann.
Nicht jedes Licht ist gut geeignet. Das gilt besonders für die Mittagssonne im Sommer. Die Shootings finden daher in der Regel vormittags oder nachmittags bzw. am frühen Abend statt. Im Winter können die Shootings ganztags stattfinden, sofern das Wetter geeignet ist.
Es empfiehlt sich, das Tier vor dem Shooting hübsch zu machen. Bei Hunden sollten Gurte und Halsbänder entfernt werden. Gegen ein schönes Schmuckhalsband oder andere Accessoires ist nichts einzuwenden.

Folgende Pakete biete ich an für Haustierfotografie:
Standardpaket /(Preis auf Anfrage)
Ein Tier
Ca. 1-2 Stunde Shooting
3 Fotos als digitales Original und in weboptimierter Größe (1280×900) mit Logo
Premiumpaket /(Preis auf Anfrage)
Bis zu 2 Tiere
Ca. 2-3 Stunden Shooting
7 Fotos als digitales Original und in weboptimierter Größe (1280×900) mit Logo
Individuelles Paket (Preis auf Anfrage)

Wichtiger Hinweis  :( Fotos werden ohne Lizenzen verkauft und sind nur für den Privatverbrauch verfügbar.)
Fotolizenzen : Preis auf Anfrage.

Gerne stelle ich euch auch ein individuelles Paket zusammen das auf bestimmte Bedürfnisse zugeschnitten ist. Je nach Tier können die Vorstellungen sehr unterschiedlich sein und ich versuche ganz auf deine Wünsche einzugehen. Schreib mir einfach eine Nachricht.

Gutscheine sind das ideale Geschenk für jeden Anlass. Ob Weihnachten, Geburtstag oder einfach als außergewöhnliche Überraschung, mit einem Gutschein für ein Tiershooting kann man gar nicht falsch liegen! Schreibe mir einfach,für welchen Betrag der Gutschein ausgestellt werden soll.

Ein Tierfoto ist mehr als ein einfaches Abbild des wahren Tieres. Jedes Bild zeigt die Gefühlslagen im Augenblick des Fotos.

Ich biete euch einen Rundum-Service im Bereich ausdrucksvolle Haustierfotografie, Wildlifefotografie und Werbefotografie.

Egal ob im Wald, auf einer Wiese oder im eigenen Garten, bei einem Outdoor Shooting sind die Möglichkeiten für Tierfotografie nahezu unbegrenzt. Meine Shootings finden meistens in Österreich oder der näheren Umgebung (15km ab Stadtgrenze) statt, da es hier viele schöne Stellen gibt, die sich sehr gut eignen. Selbstverständlich fahren ich auch an einen Ort deiner Wahl. Die Fahrkostenpauschale für Entfernungen über 25km beträgt 0,45€ pro Kilometer.

Copyright:
Alle auf dieser Website veröffentlichten Fotos sind durch Urheberrecht geschütztes Eigentum von Joe Rabl und dürfen nicht ohne ausdrückliche Erlaubnis auch nur teilweise weiterverwendet werden. Die Verwendung von Fotos dieser Website für private oder kommerzielle Zwecke bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung.